Rudelgucken am 7. Mai 2024 – Auf der Suche nach dem verlorenen Henkelpott

Da nur ein paar unserer Mitglieder sich auf den Weg nach Paris machen konnten, um das Halbfinal-Rückspiel live zu erleben, dachten wir uns, allein ist es ja nun wirklich nicht zum Aushalten. Deshalb wurde kurzer Hand ein gemeinsames Rudelgucken umgesetzt, um  in der Gruppe zusammen zu fiebern, anzufeuern und zu feiern. Wir trafen uns in Dariusz´ Auto-Werkstatt, wo wir bereits einmal zur Mitgliederversammlung waren. Ein großer Dank an dieser Stelle an Darius und Familie für die Orga. Es war mal wieder ein Fest.

Musikvideo zum Thema „Vielfalt“ auf der Südtribüne

Am Samstag, 27. April produzierte das BVB-Lernzentrum anlässlich der Europameisterschaft 2024 ein Musikvideo zum Thema „Vielfalt“ auf der Südtribüne und rief zur Teilnahme auf. Dem Ruf folgten selbstverständlich auch Mitglieder von Herzblut Schwarzgelb. Am Ende kamen sie aber aus dem Staunen nicht mehr raus. Denn auf der Süd gab es prominenten Besuch unserer legendären „17“. Dedê war zu Gast.

Fanclub-Neujahrsempfang am 16. Januar 2024

Als Zeichen der Dankbarkeit und Wertschätzung lud die Fanabteilung des BVB Vertreter der Fanclubs ins Stadion ein, um zusammen mit den Profis einen schönen Abend zu verbringen.

Rund 1.400 Fanclubvertreter von insgesamt 680 nationalen und internationalen Fanclubs waren dem Aufruf gefolgt. Neben vielen deutschen Fanclubs waren auch Vertreter aus der ganzen Welt zu Gast. Unter anderem reisten internationale Borussen aus Schottland, Kanada, Österreich, Costa Rica, Rumänien, den USA und China an.

Unter anderem gab es wieder eine attraktive Tombola, eine Autogrammstunde und mit etwas Losglück durfte man sich mit den Profis an der Tischtennisplatte, dem Kickertisch oder der Konsole messen.

Es war ein sehr ausgelassenen Abend, der uns noch lange in Erinnerung bleiben wird.

BVB-Weihnachtssingen am 17. Dezember 2023

Zum fünften Mal hatte der BVB zum Weihnachtssingen eingeladen und selbstverständlich waren zahlreiche Mitglieder von Herzblut-Schwarzgelb vertreten, um die weihnachtlichen Gesangskünste zu präsentieren. Insgesamt waren 73.056 Besucher dem Aufruf ins ausverkaufte Westfalenstadion gefolgt und haben somit einen Weltrekord aufgestellt. Nirgendwo zuvor kamen mehr Menschen zu einem Stadion-Weihnachtssingen zusammen.

Zum Repertoire gehörten 24 Titel, wie „O du fröhliche“ und „Jingle Bells“. Natürlich durfte im Stadion „You’ll never walk alone“ nicht fehlen.

Der Erlös des Stadionsingens geht auch in diesem Jahr zum Großteil an soziale und gesellschaftliche Zwecke in Dortmund, was wir sehr gut finden.

Es war ein toller Abend und wir freuen uns jetzt schon aufs nächste Jahr, wenn es am zweiten oder dritten Advent 2024 wieder heißt „O du fröhliche“.

Kooperationspartner BVB-Lernzentrum zu Gast an der Gesamtschule Barmen

Zum Tag der offenen Tür der Gesamtschule Barmen in Wuppertal stellten 2 Mitarbeiter des BVB-Lernzentrums ihre Arbeit mit den Jugendlichen vor, die in Dortmund im Signal-Iduna-Park regelmäßig Workshops zu Themen wie z.B. „Gegen Rassismus und Diskriminierung“, „Gegen Rechtsextremismus“ und „Für Zivilcourage“ besuchen. Sie begrüßten Eltern und Schülerinnen und Schüler an ihrem Info- und Spielestand. Die Gäste konnten Quizfragen beantworten und Sticker und ein Mannschaftsfoto gewinnen. Die Mitarbeiter des Lernzentrums trugen durch ihre Anwesenheit und durch viele spannende Gespräche zu dem dauerhaften Motto der Gesamtschule Barmen und unseres Fanclubs Herzblut Schwarzgelb bei: „Borussia verbindet“, „Vielfalt leben“ und „Schule-mit-Wirkung“.

Die Zusammenarbeit wird dauerhaft begleitet durch Tina, Lehrerin an der GE Barmen und Mitglied unseres Fanclubs.

Stolpersteine Putzen am 5. November 2023

Eine kleine Gruppe unseres Fanclubs hat sich mit Renate von der Fanabteilung und Alina aus dem Borusseum zusammengetan, um im kleinen Team die Namen der Opfer wieder zum Glänzen zu bringen. Dabei lasen wir ihre Lebensgeschichten und waren jedes Mal aufs Neue erschüttert, welches grausame Schicksal sie erleiden mussten. Nie mehr darf das passieren! Wir haben wieder ein Zeichen gesetzt.

Skywalk Phoenix am Sonntag, 13.08.2023

Am Sonntag, 13. August war es endlich soweit und für unseren Fanclub stand mal wieder etwas Kultur auf dem Programm. Bei einer Führung der besonderen Art durften wir die stillgelegte Hochofenanlage auf Phoenix West erkunden. Das war Lost-Place-Feeling pur. Allein die gigantische Bauweise und Technik einer Hochofenanlage hautnah zu erleben und über den faszinierenden Skywalk laufen zu dürfen, war es wert! So konnten wir grandiose Aussichten über die Stadt und auf unseren Tempel genießen. Wie für unseren BVB, gilt auch für dieses Denkmal das Motto „Der Ofen darf nie ausgehen“.

Wer diese Führung noch nicht gemacht hat, der sollte das unbedingt nachholen.

Zum Abschluss gab es selbstverständlich noch eine kühle Erfrischung in der Bier-Stehhalle von Bergmann-Bier, die wir uns auch redlich verdient hatten. 😉

Sommergrillen am 22. Juli 2023

Am Samstag, 22. Juli wurde es bei uns sehr gesellig, denn der Fanclub lud zum diesjährigen Sommergrillen ein und viele Mitglieder folgten dem Aufruf. Es gab, neben leckerem Grillgut und gut gekühlten Getränken so manchen Plausch über die abgelaufenen Saison und natürlich die Vorfreude auf die kommende Spielzeit. Unser besonderer Dank gilt den Familien Slon und Filius fürs Grillen und die Orga. Vielen Dank an dieser Stelle auch an den Kleingartenverein Neuenhof. e.V. für die Nutzung der Räumlichkeiten.

6 Klassen der Gesamtschule Barmen in Wuppertal besuchen wieder das BVB-Lernzentrum im Juni 2023

Die regelmäßigen und zahlreichen Besuche von Klassen der GE Barmen werden ermöglicht durch die enge Kooperation zwischen der Gesamtschule Barmen und dem BVB-Lernzentrum, in enger Zusammenarbeit mit Mitgliedern unseres Fanclubs.

Im Rahmen ihrer Themenwoche „Gewaltprävention“ besuchten sechs Klassen des 7. Jahrgangs der Gesamtschule Barmen mit ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern das BVB-Lernzentrum, eine Initiative vom Fanprojekt Dortmund e.V.

Die Besuche fanden vom 13. bis 16. Juni 2023 statt.

Während eine Hälfte jeder Klasse auf Stadiontour im Signal-Iduna-Park ging und bei der Besichtigung viele Bereiche des Stadions zu sehen bekam, die man sonst nicht zu sehen bekommt – Mixed-Zone, Spielerkabine, Spielertunnel, Spieler- und Trainerbank – nahm die andere Hälfte an einem Workshop im Lernzentrum unter der Südtribüne teil. Die Klassen konnten wählen zwischen „Faires Tackling“ (Zivilcourage), „Im Abseits“ (Diskriminierung), „Über Rechtsaußen“ (Rassismus und Rechtsextremismus) oder „EingeNETZT“ (Social Media). Nach ca. 2 Stunden tauschten die Gruppen.

Im Workshop erfuhren die Jugendlichen z.B. einiges Neues über die Zusammenhänge zwischen Klischee – Vorurteil – Diskriminierung und zu welchem Zeitpunkt jeder Mensch einschreiten kann, damit es nicht zu Diskriminierung kommt.

Des Weiteren lernten sie verschiedene Formen von Diskriminierung wie Antisemitismus, Homofeindlichkeit, Sexismus, Rassismus und Rechtsextremismus kennen. Hiermit beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler besonders intensiv und lernten, an welchen äußeren Merkmalen, insbesondere der Kleidung, man rechtsextreme Gruppierungen erkennen kann.

Wieder in der Schule, bereiteten die Klassen ihre Erfahrungen nach, indem sie kurze Videoclips oder Fotostorys zur Thematik erstellten und ihre Beiträge beim Wettbewerb „Heimspiel für Zivilcourage“ einreichten.

Insgesamt fanden die Jugendlichen das Projekt sehr gut, sie waren froh gelernt zu haben, wie sie in Zukunft für ein faires Miteinander eintreten und wie sie Zivilcourage beweisen können.