Mein BVB-Moment der Saison 2018/2019

Alle Mitglieder waren aufgerufen, ihren besonderen „BVB-Moment der Saison 2018/2019“ zu schildern und kurz zu erläutern, warum genau dieser Moment wichtig war und dieses Foto ausgewählt wurde.

Unsere Abstimmung hat 2 Gewinner ergeben: Tim F. und Petra, die sich über je eine Karte für das Heimspiel gegen Düsseldorf gefreut haben.

Jonas, der Sohn unserer Gewinnerin Petra beim Heimspiel gegen Düsseldorf.

Hier sind noch einmal die eingereichten BVB Momente zu sehen:

BVB-Moment: Petra

Petra: Das ist mein Lieblingsbild der Saison, weil meine Tochter, die kein Fußball mag, bei dem Heinrich Czenkus-Gedächtnislauf dabei war.

BVB-Moment: Tim F.

Tim F.: Es war unser Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg. Der Spieltag fing mit einer grandiosen Choreografie unserer Südtribüne an, von der wir ein Teil sein durften. Er endete dann mit einem großen Knall: Zwei Tore unserer Borussia in der Nachspielzeit – und dank des SC Freiburg auch wieder die Tabellenführung rechtzeitig vor unserem Auswärtsspiel gegen den süddeutschen Rivalen. Egal wie die nächsten Spiele ausgingen: Es war ein genialer Moment – jeder Fan hatte das Funkeln in den Augen, den Wunsch der Deutschen Meisterschaft. Für solche Momente liebe ich diesen Verein und die unglaubliche Atmosphäre in unserem Stadion. Ich freue mich in der Saison 19/20 auf weitere solcher gemeinsamer Momente.

BVB-Momen: Tina

Tina: MEIN BVB-Moment 2018/2019 war während der Fanclub-Weihnachtsfeier, als ich mit Lukasz Piszczek ein paar Worte wechseln, ein frisch gezapftes Bier von ihm entgegennehmen und mich über seine Widmung auf meinem Trikot freuen konnte – ein großer Wunsch ging für mich in Erfüllung!

Loyal Unverzichtbar Kämpferisch Authentisch Supernett Zuverlässig

BVB-Moment: Tim L.

Tim L.: Das war mein BVB Moment der letzten Saison, weil ich es endlich mal geschafft habe zur Mitgliederversammlung zu kommen und einige andere Leute vom Fanclub kennenzulernen. Es hat jede Menge Spaß gemacht und danach natürlich dieser last minute Sieg gegen VW, als man noch von der Meisterschaft träumen durfte.

BVB-Moment: Lisa

Lisa: Mein Moment der Saison hat mit einem kleinen Mann zu tun, der das erste Mal mit im Westfalen Stadion war und dabei sehr viel
schwarz-gelbe Liebe spüren durfte. Linus ist 5 Jahre alt und wächst in Wanne als Sohn eines Frankfurtfans und einer schwarz-gelben Mutter auf. Obwohl die Familie mütterlicherseits komplett für die Borussia aus Dortmund fiebert, wollte ich früh gegen mögliche Fremdeinflüsse vorgehen und Linus für den BVB begeistern – als Mats Linus geboren, passt das ja mittlerweile auch wieder gut zusammen. Nach dem Einchecken an der Clearingstelle und tollen Sitzplätzen mit bester Sicht auf unsere Mannschaft gegen das Team aus Düsseldorf, durfte bei der ersten Bratwurst mitgefiebert, gestaunt und gejubelt werden. Obwohl vor allem die Menschenmassen beim Einlass und der Rauch aus dem Gästeblock für Nervosität sorgten, war der kleine Borusse rundum glücklich und zufrieden mit Mannschaft, Ergebnis und Stimmung.
Zur Auflösung der Geschichte: Trotz meines Engagements hat er sich wohl zwecks Erhalt des häuslichen Friedens für Werder Bremen entschieden. Grün ist aktuell seine Lieblingsfarbe. Eine zumindest nicht komplett unsympathische Entscheidung 🙂

BVB-Moment: Elke

Elke: Mein schönster BVB Moment war in Freiburg, als ich Bürki am Hotel sah und ihm auf die Schulter tippte und mit klopfendem Herzen sagte: „Herr Bürki“ können wir ein Foto machen? Ich wusste einfach keine bessere Anrede in dem Moment…
Hab mich gefühlt wie ein verknallter Teenie. 😉

BVB-Moment: Detlef

Detlef: Das letzte Heimspiel unserer Borussia in 2018 trifft zusammen mit der letzten  Schicht der Ruhrpott-Kumpels!

BVB-Moment: Rainer

Rainer: Mein persönlicher BVB Moment war das Auswärtsspiel in Bremen als wir beim „A…loch“ schreien mit einem Foto für die Ewigkeit festgehalten wurden, quasi „Pyro des friedlichen Fans“.

BVB-Moment: Jens

Jens: Mein persönlicher Moment war das Spiel gegen Wolfsburg, bei dem mein Sohn Henri das erste Mal in seinem Leben, mit 7 Jahren, in einem Stadion war und das bezeichnenderweise am denkwürdigen Choreo-Vater-Sohn-Tag. Die beiden Tore in der Nachspielzeit durch Paco Alcacer ließen bei ihm alle Dämme brechen. Danach hatten wir die Tabellenführung zurück und Henri erzählt noch heute mit leuchtenden Augen von diesem Erlebnis und möchte es gern wiederholen.

BVB-Moment: Axel

Axel: Wenn Du auf dem heiligen Rasen stehst, das Stadion um Dich herum geschlossen „You´ll Never Walk Alone“ singt, du mittendrin bist, mit Gänsehaut, das ist unvergesslich.

BVB-Moment: Jo

Jo: Das ist mein BVB Moment der Saison, einfach weil ich es echt super fand unseren Fanclub bei so einer tollen Aktion, wie den Heinrich-Czerkus-Gedächtnislauf zu repräsentieren.

BVB-Moment: Vanessa

Vanessa: Als unsere Nummer 1 Roman Weidenfeller nach 16 Jahren echter Liebe zu Borussia Dortmund von 70.000 Fans verabschiedet wurde. A grandios Abschied war das Motto….. Und das war es…. Mit einem Spiel, wo viele seiner Freunde und Weggefährten ihm den Abschied gegeben haben, den er sich nach 16 Jahren bei Borussia Dortmund wirklich verdient hat. Mit einer spektakulären Lasershow wurde der ganze Abend abgerundet. Es war ein toller Abend und wirklich MEIN Moment der Saison 2018/2019 als absolut emotionales Erlebnis für einen tollen Fußballer unserer Borussia. Das ist eben ECHTE LIEBE !