Fandelegiertentagung am 29. Januar 2019

Insgesamt mehr als 500 Fanclub-Vertreter und davon drei von Herzblut Schwarzgelb waren dabei, als Daniel Lörcher die Fandelegiertentagung eröffnete und Hans-Joachim Watzke begrüßte, der zahlreiche interessante Informationen zur sportlichen Situation von Borussia Dortmund gab.

Außerdem berichtete Dr. Christian Hockenjos, als Direktor Organisation, über bauliche Maßnahmen, die das Stadion betreffen. Gegen Ende der Tagung nannte Daniel Lörcher Neues zum Projekt Fanhaus und die Fanbeauftragten schlossen die Tagung mit Informationen zu Fanangelegenheiten.

Die Teilnehmer hatten während der Veranstaltung häufig Gelegenheit, Fragen zu stellen. Die Veranstaltung war wieder einmal sehr informativ und interessant.

Neujahrsbrunch

Neujahrsbrunch am 13. Januar 2019 mit unseren Freunden vom DEAF BVB Fanclub in den Räumen des Gehörlosenzentrums in Witten.

Es ist mittlerweile schon eine lieb gewonnene Tradition, dass wir das neue Jahr mit einem gemeinsamen Neujahrsbrunch beginnen.
Auch in diesem Jahr fanden wieder viele Mitglieder unserer beiden Fanclubs zusammen und zauberten ein schmackhaftes Buffet auf die Tische. Es kamen auch einige neue Mitglieder, die herzlich begrüßt wurden.
In kleinen Gruppen wurde über Fußball gefachsimpelt und die Vorfreude auf die Rückrunde war und ist sehr groß, das war bei allen Gesprächen zu spüren. Vielleicht wird es ja eine erfolgreiche Rückrunde, bei der ein Grund zum Feiern besteht?!

Wir wollen es hoffen…

Auf jeden Fall und unabhängig vom Erfolg unserer Mannschaft haben wir schon weitere gemeinsame Treffen ins Auge gefasst, so wie jedes Jahr. Sei es eine Kanutour auf der Ruhr, eine Radtour oder Fußballgolf, es wird im Sommer wieder sportlich und lustig!

„Dortmund singt Weihnachtslieder“ am 16.12.2018

Da wir im letzten Jahr sehr viel Spaß am Weihnachtssingen im Stadion hatten, wollten wir auch in diesem Jahr wieder daran teilnehmen und haben unsere Mitglieder dazu aufgerufen. So sind wir stolz, ein Teil von 50.000 Teilnehmern gewesen zu sein und nebenbei einen Zuschauerrekord aufzuzstellen, denn die Veranstaltung war ausverkauft. So konnten wir bei bei den besinnlichen Titeln mitwirken. „Leise rieselt der Schnee“, „Fröhliche Weihnacht überall“, „White Christmas“ und „Jingle Bells“ gehörten zu den diesjährigen Weihnachtsliedern. „Leuchte auf mein Stern, Borussia“ und der Klassiker „You‘llnever walk alone“ rundeten das tolle Programm ab. Mit Auftritten von Popstar Sasha, ESC-Sänger Michael Schulte, Jo Marie Dominiak oder Schauspieler Wotan Wilke Möhring war das eine gelungene Veranstaltung, bei der der Großteil der Erlöse wieder verschiedenen sozialen und gesellschaftlichen Zwecken zu Gute kommt.

Fanclub Weihnachtsfeier am 3. Dezember 2018

Es herrschte schwarzgelbe Feierlaune mit einem Hauch von grün – wegen Weihnachtsbaum und Grünkohl – im Borussia-Park.

Bei jederzeit guter Stimmung feierten die vielen Fans, die Spieler und Verantwortlichen die Vorweihnachtszeit und die derzeitige Tabellenführung, außerdem war die Vorfreude auf das Derby am Samstag spürbar. Der Hoffnung auf den Derbysieg wurde mit Gesängen „Wir woll’n den Derbysieg“ in Anwesenheit der Spieler Ausdruck verliehen.

Wir hatten aber auch Gelegenheit, die Spieler während der Autogrammrunde mal hautnah zu erleben, kurz mit ihnen zu sprechen und ihnen sogar Fragen zu stellen. Ich weiß zum Beispiel jetzt endlich, wie Paco Alcácers Name nun wirklich ausgesprochen wird. Wir haben auch erlebt, dass Mo Dahoud perfekt Bier zapfen kann, so schnell konnte gar nicht getrunken werden…

Es war wie jedes Jahr eine tolle Veranstaltung.

-von Tina-

Fandelegiertentagung am 23.08.2018

Am 23.08.18 durften unsere Mitglieder Lisa und Axel an der Fandelegiertentagung unsers BVB teilnehmen. Es war wieder eine kurzweilige und interessante Veranstaltung. Angefangen mit einer Interviewrunde, die Nobby Dickel gewohnt souverän leitete. Hier konnte er dem neuen Trainer Lucien Favre, dem Verantwortlichen der Lizenzspieler Sebastian Kehl und unserem Mannschaftkapitän Marco Reus einige Fragen stellen. Dabei wurde das Pokalspiel gegen Greuther Fürth mit dem Kommentar „Was habt ihr denn da mit uns Fans gemacht?“ und zum Beispiel, dass sich der neue Bundesliga-Ball noch nicht an die Schusstechnik von Marco Reus gewöhnt hat, angesprochen.

Schließlich konnten auch Fragen aus den Reihen der etwa 800 Teilnehmern der Fanclubs gestellt werden. Dabei kamen unterschiedlichste Themen zur Sprache. „Was hat Matthias Sammer zu sagen?“ „Was sind die Aufgaben von Sebastian Kehl und wie lebt es sich nach seinen Regeln?“ „Wer wird neuer Stürmer” und “wird der Trainer sich mit der Mannschaft vor der Süd feiern lassen?“ Das Highlight war eine ältere Dame, die den Trainer fragte: „Ist es eigentlich richtig, dass Bürki permanent an der Mittellinie rumturnt, der gehört doch ins Tor?“.  Dr. Hockenjos berichtete über Veränderungen im Stadion, unter anderem Toiletten und andere Renovierungsarbeiten. Dabei machte er deutlich, dass die Bausubstanz der „Immobilie Stadion“ so gut sei, dass wir in 50 bis 100 Jahren noch Spiele unseres BVB im Tempel anschauen können.

Carsten Cramer berichtete über einige Marketingmaßnahmen und Ticketing, bis dann die Fanbeauftragten ihre Arbeit und die des Fanrates darstellten.

Mit vielen Informationen und einem guten Gefühl fuhren alle nach einem abschließenden Applaus nach Hause.

Fußballgolf

Fußballgolf im Soccerpark Westfalen am 9. Juni 2018

Das Runde muss in das Eckige? Weit gefehlt beim Fußballgolf …
Vor unserem Treffen im Soccerpark wussten wir alle nicht so richtig, was das eigentlich ist – Fußballgolf. Spielt man das jetzt auf einer Minigolfanlage? Aber dann passt der Fußball nicht. Ist es ein Fußballplatz? Dann passen die kleinen Bällchen nicht.

Wir staunten nicht schlecht, als wir zusammen mit unseren Freunden vom DEAF-Fanclub die Anlage betraten, 18 Bahnen vorfanden, mit und ohne Hindernissen, wie eine Minigolfanlage eben, nur viiiiel größer!
Wir bildeten Teams, bekamen eine Wettkampfkarte für die 18 Bahnen und jeder einen Fußball. Jetzt mussten wir den Fußball „nur noch einlochen“. Dabei galt es, große Entfernungen zu überbrücken, Hindernisse zu umspielen und mit wenigen Ballkontakten das Ziel zu treffen.

Aber oft landete der Ball im Klee, im hohen Gras oder in der Sandmulde. Manchmal ging der Schuss auch gegen den einzigen Baumstamm, der weit und breit in der Gegend rumstand. Wir haben uns auf jeden Fall krumm gelacht.
Nach dem Sport ließen wir den Nachmittag gemeinsam im Biergarten ausklingen. Das war ein toller Spaß und eine gute Einstimmung auf die Weltmeisterschaft.

Von Tina und Elke